Titelbild: Institut für Italienische Sprache und Literatur

Herzlich willkommen auf der Seite des Instituts für italienische Sprache und Literatur der Universität Bern! Im Mittelpunkt unserer Lehre und Forschung steht die italienische Sprache, die seit über tausend Jahren, nicht zuletzt durch ihre umfangreiche Literaturgeschichte, das Kulturerbe Europas prägt. Die italienische Sprache ist des weiteren ein wesentlicher Bestandteil der schweizerischen Identität, die insbesondere der italienischsprachigen Schweiz eine Vermittlerrolle zwischen den Kulturen Nord- und Südeuropas zuschreibt. Unser Institut besteht aus zwei Abteilungen, die in Sprach- und Literaturwissenschaft unterteilt sind. Diese Unterteilung ermöglicht unseren Studierenden eine umfassende Ausbildung im Bereich der Italianistik.

News

Relittualità geolinguistiche nei nomi di famiglia italiani: il caso dei matronimici. Conferenza di Luisa Revelli (Università della Valle d'Aosta)

Gerne laden wir zum Vortrag von Prof. Luisa Revelli ein:
Mittwoch 15. Mai 2019
14:15 Uhr
F-105 (Unitobler, Lerchenweg 36, 3012 Bern)

Eine kurze Einführung in die Literaturgeographie. Mit Ausblick auf das Projekt «A Literary Atlas of the Alpine Regions»

Vortrag von Dr. phil. Barbara Piatti
13. März 2019, 14.15 Uhr

UniTobler (Lerchenweg 36) Raum F-111

Premio Nencioni an Aline Kunz

Am 11. September 2017 ist unsere Assitentin Aline Kunz für ihre Dissertation «Tra la polvere dei libri e della vita. Il carteggio Jaberg-Scheuermeier 1919-1925» mit dem Premio Nencioni der Accademia della Crusca ausgezeichnet worden. Wir gratulieren Aline Kunz zu diesem grossen Erfolg.
Foto: Prof. Claudio Marazzini (Präsident der Accademia della Crusca), Aline Kunz, Prof. Paola Manni (Präsidentin der Prüfungskommission)

Vorherige

Weitere Beiträge anzeigen